Außer zu Ostern: Eier verstecken fördert nicht die Gesundheit

Außer zu Ostern: Eier verstecken fördert nicht die Gesundheit

In der Vergangenheit hat die Frage wie viele Eier gesund oder schädlich für unseren Körper sind immer wieder zu Diskussionen geführt. Laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung sind Eier eine gute Quelle für biologisch hochwertiges Protein und lebensnotwendigen Nährstoffen wie z.B. fettlöslichen Vitaminen. Im Gegensatz dazu gelten Eier aber auch als fett- und cholesterinreich. Dies hat in der Vergangenheit dazu geführt, dass ein zu hoher Verzehr von Eiern als gesundheitsgefährdend angesehen wurde. Pünktlich zu Ostern wollen wir klarstellen, ob ein vermehrter Verzehr von Eiern unsere Gesundheit fördert oder ob wir das Eier vertecken lieber lassen sollten.

Neue Erkenntnisse belegen, dass ein Eikonsum das Risiko für Herz- und Gefäßerkrankungen nicht erhöht

In einem systematischen Review mit umfassender Metaanalyse hat sich die Harvard University School in Boston aktuell der Frage gewidmet, ob es eine Verbindung zwischen Eikonsum und kardiovaskulären Krankheiten gibt. Insgesamt wurden Daten von über 215 000 Personen ausgewertet. Dabei wurden Lebensverläufe, Verhaltensweisen, Essgewohnheiten und Krankheiten über einen Zeitraum von 32 Jahren untersucht, wobei die Mehrheit der Studienteilnehmer 1-5 Eier pro Woche konsumierte. Die Epidemiologen stellten fest, dass der Verzehr von mindestens einem Ei pro Tag zu keiner erhöhten Häufigkeit von Herz- und Blutgefäßereignissen führte.

Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung

Fazit: Auch in den 10 Regeln der DGE wird darauf hingewiesen, dass laut neuester Studien derzeit keine Obergrenze für den Konsum von Eiern mehr gesetzt werden kann, dieser aber bewusst in den Speiseplan eingebaut werden soll und nicht in unbegrenzten Mengen empfohlen wird. Sie brauchen während der Feiertage als kein schlechtes Gewissen haben, wenn Sie ein paar Eier mehr wie sonst essen, denn das Verstecken von Eiern fördert nicht die Gesundheit!

Welche Nahrungsmittel unserem Herzen wirklich gut tun, können Sie hier nachlesen.

 

Referenzen

Drouin-Chartier JP, Chen S, Li Y et al.: Egg consumption and risk of cardiovascular disease: three large prospective US cohort studies, systematic review, and updated meta-analysis. BMJ 2020; doi: 10.1136/bmj.m513.

Deutsches Ärzteblatt (2020): Ernährung: Verzehr von Eiern nicht mit erhöhtem Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse assoziiert. Verfügbar unter: https://www.aerzteblatt.de/archiv/213496/Ernaehrung-Verzehr-von-Eiern-nicht-mit-erhoehtem-Risiko-fuer-kardiovaskulaere-Ereignisse-assoziiert

Deutsche Gesellschaft für Ernährung: Vollwertig essen und trinken nach den 10 Regeln der DGE. Verfügbar unter: https://www.dge.de/ernaehrungspraxis/vollwertige-ernaehrung/10-regeln-der-dge/?L=0

 

 

 

, , , ,
Vorheriger Beitrag
Intermittierendes Fasten ohne Einfluss auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Nächster Beitrag
Kann man glücklich sein lernen?

Ähnliche Beiträge

Menü