Mitarbeiterbefragung

Im Rahmen einer Mitarbeiterbefragung werden in der Regel quantitative Daten von den Mitarbeitern eines Unternehmens erhoben. Es handelt sich um ein sensibles, personalwirtschaftliches Instrument, welches zu unterschiedlichen Zielsetzungen eingesetzt werden kann. Dies kann durch ein 1:1-Gespräch zwischen dem verantwortlichen Experten und dem Mitarbeiter oder durch einen Fragebogen an alle betroffenen Mitarbeiter stattfinden.
Bei der Einführung eines Gesundheitsmanagements ist eine Mitarbeiterbefragung der erste Schritt zur Entwicklung von Zielen und einer strategischen Konzeption.

Auf der Grundlage von Mitarbeiterbefragungen lassen sich Verbesserungspotenziale identifizieren und Handlungsmaßnahmen ableiten. Darüber hinaus kann durch eine Mitarbeiterbefragung gegenüber den Beschäftigten durch ihre Einbindung Wertschätzung signalisiert werden. Nicht zuletzt lässt sich durch den wiederholten Einsatz der Mitarbeiterbefragung die Wirksamkeit eingeleiteter Interventionsmaßnahmen abschätzen. Insofern haben Mitarbeiterbefragungen eine Diagnosefunktion, eine Interventionsfunktion, eine Partizipationsfunktion sowie eine Evaluations- und Optimierungsfunktion. Neben ganzheitlich angelegten Mitarbeiterbefragungen werden auch im Bereich des Gesundheitsmanagements Befragungen eingesetzt, die sich schwerpunktmäßig auf Gesundheitsverhalten, psychische und physische Arbeitsbelastungen sowie gesundheitliche Beeinträchtigungen konzentrieren. Diese können eine ganzheitlich angelegte Mitarbeiterbefragung ergänzend vertiefen. Bei der Konzeption einer Mitarbeiterbefragung ist zunächst zu klären, welche Zielsetzungen mit der Befragung verbunden sind. Soll ein breiter Überblick über das Ausmaß der Zufriedenheit der Mitarbeiter gewonnen werden oder steht aufgrund einer Zunahme krankheitsbedingter Fehlzeiten die Ermittlung physischer und psychischer Belastungen im Vordergrund? Im Anschluss daran ist zu entscheiden, ob die Befragung in schriftlicher oder mündlicher Form durchgeführt werden soll. Nach Darstellung und Diskussion der Befragungsergebnisse werden gegebenenfalls weitere Feinanalysen durchgeführt und auf dieser Grundlage Verbesserungsprojekte geplant und umgesetzt. Durch eine erneute Mitarbeiterbefragung, nach ca. zwei bis drei Jahren, kann die Wirksamkeit der umgesetzten Verbesserungsprojekte überprüft werden.

Menü