Demografischer Wandel und BGM

Demografie beschäftigt sich mit der Entwicklung der Bevölkerung und deren Strukturen. Der demografische Wandel beschreibt die Veränderung der Zusammensetzung der Altersstruktur in einer Gesellschaft. Durch eine höhere Lebenserwartung der Bevölkerung bei gleichzeitigem Rückgang der Geburtenrate kommt es zu einem Anstieg der älteren Bevölkerung gegenüber den Jüngeren. Als die wichtigsten demografischen Entwicklungen gelten das Sinken der Bevölkerungszahl, das Sinken der Anzahl an Personen im Erwerbsalter sowie der Anstieg der Anzahl an über 50-Jährigen im Erwerbsalter. Dies zeigt den Bedarf nach einem Demografiemanagement, da ältere Belegschaften, höhere Krankenstände und ein Mangel an Nachwuchskräften die Folgen für die Unternehmen sind. Der demografische Wandel mit einer immer älter werdenden Belegschaft stellt Unternehmen somit vor neue Herausforderungen. Das Ziel ist es, die Leistung, Produktivität und Innovationsfähigkeit der Unternehmen zu sichern. Vorausschauende Unternehmensstrategien sind Voraussetzung, um die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter bis ins hohe Alter zu erhalten. Ziele sind somit die Produktivität jedes einzelnen Mitarbeiters zu steigern und gesundheitliche Prävention zu leisten.

Menü