Erfolgreiches Beispiel für gewerbliche Mitarbeiter*innen

Ausgangsituation

Führungskräfte stehen vor unseren großen Herausforderungen der Umstrukturierung und Arbeitsverdichtung. Wie können sie in der neuen Situation mit ihrer eigenen Gesundheit umgehen und welche Wirkungen haben sie auf das Gesundheitsverhalten der Mitarbeiter*innen und deren Umgang mit Stress?

Unsere Lösung

Das Seminarkonzept ist so angelegt, dass es für Jede/Jeden einen Schritt zu mehr Gesundheit erzeugt, mit einer Kombination aus mehreren Einzelberatungen und Informationen in der Gruppe. Daraus entwickelt sich ein individuelles Programm für Bewegung, Ernährung und Stressabbau. Am Ende des zweiten Tages hat jede*r Teilnehmende seinen persönlichen Entwicklungsplan. Verhalten kann man nicht allein mit einem Seminar ändern, daher gibt es eine individuelle Begleitung nach drei Monaten. Nach sechs Monaten erfolgt ein Abschluss- und Ergebnisseminar.

Kundenzufriedenheit bei der BSAG

Karl-Heinz Kenkel ist Leiter des Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutzes bei der BSAG und hat das Projekt „Fit for Business“ initiiert. Er sagt über das Projekt sowie padoc:

„Die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) mit ihren 2000 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen entwickelt sich zu einem modernen Mobilitätskonzern. Dabei steht die Personalentwicklung vor großen Herausforderungen, wie z.B. Demographischer Wandel und Umstrukturierung. Unter anderem deshalb hat die BSAG ein spezielles Gesundheitsprogramm ins Leben gerufen. Mit dem Unternehmen padoc® gewann die BSAG einen langjährig erfahrenen Partner mit ausgezeichneten Referenzen für die Planung und Umsetzung des Programms.

Der Start erfolgte ab Herbst 2010 mit Seminaren, an denen Führungskräfte aus verschiedenen Unternehmensbereichen, einschließlich des Vorstands, teilgenommen haben. Diese Veranstaltungen zeichneten sich durch ihre mehrmonatige Gesamtkonzeption aus und erzeugten bei den insgesamt 93 Teilnehmern (38 Personen gingen in das Feedback ein) ein hervorragendes Feedback: „Die sehr kompetenten Trainer haben eine angenehme Atmosphäre erzeugt und die Teilnehmer sehr individuell motiviert, ein verbindliches Gerüst zur Verbesserung ihrer gesundheitsbezogenen Eigenverantwortung zu schaffen.“

Nach diesem Erfolg hat die BSAG entschieden, auch Mitarbeitern im Schichtdienst eine Teilnahme an diesem Programm zu ermöglichen. In Zusammenarbeit mit der BSAG wurde das Programm an die neue Zielgruppe angepasst. So hat padoc® bis Ende 2013 insgesamt 630 Mitarbeiter aus dem Fahrdienst und der Werkstatt in 38 eineinhalbtägigen Seminaren mit anschließendem Coaching und Follow up trainiert – mit Erfolg: der Anteil derjenigen Mitarbeiter, die ihre Gesundheitskompetenz als hoch einschätzen, wurde von 25% auf 51% erhöht. Die Seminarteilnehmer haben ihre Maßnahmen durchschnittlich zu 54% umgesetzt. Insbesondere das Ernährungsverhalten (Gemüseverzehr, Verzehr von Vollkornprodukten, Fleischkonsum, fettarme Ernährung) haben sich signifikant verbessert. Allein der Konsum von Obst und Gemüse hat sich um 34,8% verbessert. Die individuelle berufliche Leistungsfähigkeit ist im Durchschnitt um 4,8% gestiegen.

Sowohl die Wahrnehmung in Bezug auf die Risiken des eigenen Handelns als auch auf die Chancen eines verbesserten Gesundheitsverhaltens haben sich bei den Teilnehmern deutlich erhöht. Zudem haben nach sechs Monaten mehr Mitarbeiter angegeben, dass sie eine gesteigerte Überzeugung gewonnen haben, trotz innerer und äußerer Hindernisse ihre Gesundheitsziele erreichen zu können. Die Teilnehmer sind sich sicher, dass die von Ihnen im Seminar geplanten umgesetzten  Maßnahmen, sie darin unterstützen ihre berufliche Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Die Leistung der im Programm eingesetzten padoc®-Ärzte und padoc®-Physiotherapeuten sowie das gesamte Programm wurden mit sehr gut bewertet. Die Teilnehmer haben innerhalb der gesamten Mitarbeiterschaft eine positive Stimmung erzeugt und es entstand eine sehr hohe Weiterempfehlung für die Veranstaltung.

Ich habe padoc® mit seinem einzigartigen Ansatz und in der Zusammenarbeit als professionellen und angenehmen Partner kennengelernt. Das Programm ist meines Erachtens ein sehr erfolgreiches und empfehlenswertes Beispiel für Unternehmen, die die berufliche Leitungsfähigkeit insbesondere ihrer gewerblichen Mitarbeiter, die erfahrungsgemäß einen größeren Handlungsbedarf haben, langfristig erhalten wollen.“

Diagnoseprogramm mit Handlungsempfehlungen
Beeindruckende Umsetzungsquote von 108 Prozent
Menü