contact us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right.

icons.jpg

Behringstrasse 28a
22765 Hamburg
Deutschland

040 6119999-0

padoc bietet Ihnen ein modernes Betriebliches Gesundheitsmanagement, das durch seinen innovativem Ansatz Gesundheitsverhalten nachhaltig verbessert.

Typ-2-Diabetes

Bewegungsmangel, Fehlernährung und damit in Zusammenhang stehende Adipositas zählen zu den wichtigen modifizierbaren Risikofaktoren.

Typ-2-Diabetes


Motivation

Bewegungsmangel, Fehlernährung und damit in Zusammenhang stehende Adipositas zählen zu den wichtigen modifizierbaren Risikofaktoren.

Der Mensch mit Diabetes ist vorwiegend gefährdet von Durchblutungsstörungen an den kleinen und großen Blutgefäßen und am Nervensystem.

Die Blutglukose lagert sich an den roten Blutfarbstoff an, wodurch HbA1c entsteht. Je höher die Blutglukose - durch das fehlende oder ungenügend wirkende Insulin - und je länger hohe Blutglukosespiegel bestehen, desto höher ist das HbA1c.

  • Kein Diabetes: < 5,7, < 39
  • Glukosemessung: 5,7 bis < 6,5, 39 bis < 48
  • Diagnose Diabetes: ≥ 6,5, ≥ 48

(Werte in %, mmol/mol)


    Prävention

    Mit folgenden Maßnahmen sind 90% der Typ-2-Diabetes-Fälle zu vermeiden:

    Das Verhindern und Reduzieren von Übergewicht sowie regelmäßige körperliche Aktivität sind entscheidende Maßnahmen zur Risikominderung für die Entstehung eines Typ-2-Diabetes.

    Eine geeignete Zusammensetzung der Nährstoffe in Kostformen, die auf die Risikominderung zur Entstehung von Typ-2-Diabetes abzielt:

    • Gesamtfettzufuhr weniger als 30% der Energieaufnahme,
    • gesättigte Fettsäuren kleiner als 10% der Energie,
    • Ballaststoffaufnahme größer als 15 g pro 1000 kcal.