contact us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right.

icons.jpg

Behringstrasse 28a
22765 Hamburg
Deutschland

040 6119999-0

padoc bietet Ihnen ein modernes Betriebliches Gesundheitsmanagement, das durch seinen innovativem Ansatz Gesundheitsverhalten nachhaltig verbessert.

Studie: Typ 2 Diabetes: Warum Sport nur ohne Vitaminpräparate die Gesundheit fördert

Wer nach dem Freizeitsport Vitaminpräparate einnimmt, um sein Immunsystem zu stärken, erreicht genau das Gegenteil. Er verhindert, dass die Bildung von freien Radikalen die Insulinsensitivität stärkt, die eine wesentliche Voraussetzung für die präventive Wirkung von Sport ist. 

Typ 2 Diabetes: Warum Sport nur ohne Vitaminpräparate die Gesundheit fördert


Gern senden wir Ihnen die Originalstudie auch als PDF-Datei zu. Melden Sie sich hierfür telefonisch unter 040/611 99 99 0 oder senden Sie uns eine E-Mail an: mail@padoc.de

Wer nach dem Freizeitsport Vitaminpräparate einnimmt, um sein Immunsystem zu stärken, erreicht genau das Gegenteil. Er verhindert, dass die Bildung von freien Radikalen die Insulinsensitivität stärkt, die eine wesentliche Voraussetzung für die präventive Wirkung von Sport ist. 
In der Untersuchung ließ das Team um den Ernährungswissenschaftler Michael Ristow (Universität Jena – Institut für Ernährungswissenschaften), 40 junge Männer vier Wochen lang täglich trainieren, weil sich Bewegung bekanntermaßen positiv auf den Zuckerstoffwechsel auswirkt. Dabei wurden die Probanden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Männer der ersten Gruppe trieben täglich Sport und nahmen zudem Vitamin C und E ein, wo hingegen die zweite Gruppe keinerlei Tabletten neben der körperlichen Aktivität einnahm. Nach vier Wochen Training hatte sich die Insulinempfindlichkeit nur bei den Männern verbessert, die keine Antioxidantien erhalten hatten. Daher schließt Ristow nicht aus, dass Antioxidantien das Diabetes Risiko erhöhen und sogar die Lebenserwartung vermindern. Ein zuviel an dem Mineral Selen kann zum Beispiel das Risiko für Diabetes um 57 Prozent erhöhen. Die Diskussion bezieht sich aber nur auf Vitaminpräparate. Der gesundheitsfördernde Effekt von frischem Obst und Gemüse bleibt unbestritten. 

Quelle: Ristow M et al: „Antioxidants prevent health promoting effects of physical exercice in humans”, Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America. May 2009.