contact us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right.

icons.jpg

Behringstrasse 28a
22765 Hamburg
Deutschland

040 6119999-0

padoc bietet Ihnen ein modernes Betriebliches Gesundheitsmanagement, das durch seinen innovativem Ansatz Gesundheitsverhalten nachhaltig verbessert.

Studie: Der Zusammenhang zwischen Gesundheitsrisiken und der Produktivität eines Unternehmens

Eine aktuelle Studie von Kowlessar et al. (2011) zeigt nicht nur die Produktivitätsverluste, die ein Unternehmen bei Gesundheitsrisiken der Belegschaft erfahren, sondern belegt auch mit beeindruckenden Zahlen, wie viel Mehrleistung das Unternehmen durch Reduzierung von Risikofaktoren bekommen kann. 

Der Zusammenhang zwischen Gesundheitsrisiken und der Produktivität eines Unternehmens


Gern senden wir Ihnen die Originalstudie auch als PDF-Datei zu. Melden Sie sich hierfür telefonisch unter 040/611 99 99 0 oder senden Sie uns eine E-Mail an: mail@padoc.de

Eine aktuelle Studie von Kowlessar et al. (2011) zeigt nicht nur die Produktivitätsverluste, die ein Unternehmen bei Gesundheitsrisiken der Belegschaft erfahren, sondern belegt auch mit beeindruckenden Zahlen, wie viel Mehrleistung das Unternehmen durch Reduzierung von Risikofaktoren bekommen kann. In der aktuellen Studie wurde in einem Großunternehmen in den USA mit 38.298 Teilnehmern im Alter von 18 bis 64 Jahren durchgeführt. In einer Zeitspanne von drei Jahren (2005-2008) unterzogen sich die Teilnehmer jährlichen Gesundheitschecks. Anhand dieser Checks wurden elf gesundheitliche Risikofaktoren identifiziert: Unter anderem Übergewicht, Bluthochdruck, erhöhter Blutzucker, erhöhte Cholesterinwerte etc. Diese Kriterien wurden zusammen mit den Produktivitätsverlusten, die durch Absentismus (=Abwesenheit am Arbeitsplatz) und denen, die durch Präsentismus (=Anwesenheit am Arbeitsplatz mit eingeschränkter Leistungsfähigkeit, gemessen mit dem Work Limitation Questionnaire) entstehen, analysiert. Setzt man nun ein umfassendes betriebliches Gesundheitsmanagement um und senkt damit Risikofaktoren bei den Mitarbeitern, kann es zu erheblichen Produktivitätssteigerungen in Unternehmen führen. Senkt man zum Beispiel die Krankheitshäufigkeit für geringe emotionale Gesundheit, Fehlernährung, Übergewicht, Bewegungsmangel und Rauchen um 2 %, können für Absentismus ca. 409.406 US-Dollar im Jahr an Produktivitätssteigerungen erreicht werden. Betrachtet man den Präsentismus, können es nach Kowlessar et al. (2011) sogar 1.418.558 US-Dollar pro Jahr sein. Addiert man die Produktivitätssteigerungen für Absentismus und Präsentismus, kann eine Firma mit der angegebenen Mitarbeiterzahl jährliche Einsparungen von 1,8 Mio. US-Dollar erzielen.

Auch bei padoc werden die durchgeführten Gesundheitsmaßnahmen von unabhängigen wissenschaftlichen Instituten evaluiert und somit konnte zum Beispiel bei der KKH-Allianz durch Risikoreduktion eine Produktivitätssteigerung von 2,6 % erreicht werden. Das umfassende Angebot bestehend aus Maßnahmen zur eigenen Gesundheit aber auch zur Führungsaufgabe. Gesundheit führte alleine durch eine Reduktion des Krankenstands zu einem Return on Investment von 1:5,2.

Kowlessar, Niranjana; Goetzel, Ron Z.; Carls, Ginger Smith; Tabrizi, Maryam; guindon, Arlene (2011). The Relationship between 11 Health Risks and Medical and Productivity Costs for a Large Employer. JOEM (5), 53, 468-477.