contact us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right.

icons.jpg

Behringstrasse 28a
22765 Hamburg
Deutschland

040 6119999-0

padoc bietet Ihnen ein modernes Betriebliches Gesundheitsmanagement, das durch seinen innovativem Ansatz Gesundheitsverhalten nachhaltig verbessert.

Psychische Störungen

Menschen mit psychischen Belastungen erleben unterschiedliche Beschwerden (Symptome), die unterschiedlich stark ausfallen.

Psychische Störungen


Motivation

Menschen mit psychischen Belastungen erleben unterschiedliche Beschwerden (Symptome), die unterschiedlich stark ausfallen. Die Symptome können einen mehr oder weniger großen Einfluss auf den Alltag und die Funktionsfähigkeit der Betroffenen haben.

Diese Beschwerden verschwinden in der Regel nach einer gewissen Zeit. Wenn sie doch länger andauern oder weitere dazukommen und zu immer größeren Problemen im Alltag führen, sollten sich Betroffene und ihre Angehörigen professionelle Hilfe suchen.

Psychische Erkrankungen können die Wahrnehmung, das Denken, Stimmungen und das Verhalten beeinflussen, sind alltäglicher, als man denkt, sind kein Zeichen von Schwäche, können jeden treffen, werden von jedem anders erlebt und können meist wirksam behandelt werden.

Psychische Erkrankungen können nicht direkt auf eine Ursache zurückgeführt werden. Für die Entstehung werden sowohl biologische Faktoren, familiäre Bedingungen als auch belastende Lebenserfahrungen in Betracht gezogen. 


Prävention

3 Hauptwege zur Stressbewältigung:

1. Ansatzpunkt: Stressoren

Hier geht es darum, äußere Belastungen und Anforderungen im beruflichen und privaten Bereich zu verändern, soweit möglich, zu verringern oder ganz abzubauen.

2. Ansatzpunkt: Persönliche Einstellungen

Hier geht es darum, sich selbstkritisch eigener stresserzeugender oder verschärfender Einstellungen und Bewertungen bewusst zu werden und diese allmählich zu verändern.

3. Ansatzpunkt: Stressreaktionen

Nicht alle Stressfaktoren können oder sollen vermieden, abgebaut oder vermindert werden. Es ist daher unvermeidlich, dass Stressreaktionen immer wieder auftreten. Hier geht es darum, körperliche und psychische Erregung zu dämpfen und abzubauen sowie langfristig die eigene Belastbarkeit zu erhalten.