contact us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right.

icons.jpg

Behringstrasse 28a
22765 Hamburg
Deutschland

040 6119999-0

padoc bietet Ihnen ein modernes Betriebliches Gesundheitsmanagement, das durch seinen innovativem Ansatz Gesundheitsverhalten nachhaltig verbessert.

essen_trinken.png

NL14/02 – Rezept

Grüner Spargel auf Spätzle, mit Parmesan-Polenta-Bällchen und Rosmarin-Puten-Stückchen

Grüner Spargel auf Spätzle, mit Parmesan-Polenta-Bällchen und Rosmarin-Puten-Stückchen


Gern senden wir Ihnen die Studien & Artikel auch als PDF-Datei zu. Melden Sie sich hierfür telefonisch unter 040 6119999-0 oder senden Sie uns eine E-Mail an: mail@padoc.de

Zutaten für 4 Personen:

Spätzle mit grünem Spargel

300g Weizenmehl
3 Bio-Eier
¼ TL Meersalz
Bund Frühlingszwiebeln
1 Bund grüner Spargel
1 EL Olivenöl
50 ml Weißwein
100 ml Sahne
200 g Frischkäse
1 Bund Blattpetersilie


Zweierlei Ergänzungen: Parmesan-Polenta-Bällchen und Putenbrustfilet

½ TL Thymian, getrocknet
60 g Polenta (Maisgrieß)
Pfeffer (frisch gemahlen)
Meersalz
20 g Parmesan
1 EL Olivenöl
1 Bio-Eigelb
2-3 EL Semmelbrösel

und

250 g Putenbrustfilet (ca. 250 g)
Rosmarin, getrocknet
1 EL Olivenöl
Pfeffer (frisch gemahlen)
Salz

 

Zubereitung:

Für die Spätzle Mehl, Eier und Salz verrühren. Nach und nach 200 ml Wasser zum Teig geben, kräftig rühren, bis der Teig Blasen schlägt und schließlich ein glatter und zähflüssiger Teig entsteht. Abgedeckt für ca. 1 Stunde kühl stellen.

Währenddessen Thymian und Polenta und Pfeffer mischen. 250 ml Salzwasser zum kochen bringen und Polenta mit dem Schneebesen einrühren und aufkochen. Bei kleiner Hitze ca. 10 Min. zugedeckt quellen lassen. Parmesan fein reiben und unter die Polenta heben. Polenta etwas abkühlen lassen, Eigelb und Brösel untermengen. Aus der Masse 8 – 10 kastaniengroße Bällchen formen. Auf einen Teller geben und ganz auskühlen lassen.

Frühlingszwiebeln und Spargel waschen, putzen und in Stücke schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Frühlingszwiebeln und Spargel andünsten. Mit Weißwein ablöschen und ca. 5 Min. garen. Sahne und Frischkäse unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nebenher ca. 2 Liter Salzwasser zum Kochen bringen. Spätzleteig vom Brett in kochendes Wasser schaben, ziehen lassen und mit einem Schaumlöffel herausnehmen. Mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Bei Zeitmangel können auch fertige Spätzle verwendet werden.

1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und Polenta-Bällchen darin leicht anbraten.

Putenbrustfilet waschen, trocken tupfen und in 8 – 10 Stücke schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und das Putenbrustfilet darin ca. 5 Min. von beiden Seiten anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen.

Spätzle mit der Soße vermengen und auf vier Teller verteilen. Auf zwei Teller je 4 – 5 Polenta-Bällchen geben und auf die anderen zwei die Putenstückchen legen. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Spätzle mit Petersilie bestreuen und servieren.

 

Quelle:

Lange, I. (2013). Tofu küsst Steak: 97 Duo-Rezepte für Vegetarier & Fleischfans. Stuttgart. TRIAS Verlag.