contact us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right.

icons.jpg

Behringstrasse 28a
22765 Hamburg
Deutschland

040 6119999-0

padoc bietet Ihnen ein modernes Betriebliches Gesundheitsmanagement, das durch seinen innovativem Ansatz Gesundheitsverhalten nachhaltig verbessert.

Fettstoffwechselstörung

Cholesterin gehört zu den Grundsubstanzen des menschlichen Organismus und ist Bestandteil aller menschlichen Gewebe.

Fettstoffwechselstörung


Motivation

Cholesterin gehört zu den Grundsubstanzen des menschlichen Organismus und ist Bestandteil aller menschlichen Gewebe.

Das LDL ist der Transporter, der das Cholesterin zu den Zellen im Körper bringt und dort abgibt. Befindet sich zu viel LDL im Blut kann sich dieses Cholesterin an den Gefäßen ablagern und dort zur Arterienverkalkung führen.

Das HDL hingegen besitzt die besondere Eigenschaft, dass es bereits abgelagertes Cholesterin von den Gefäßwänden wieder aufnehmen und zur Leber zurücktransportieren kann. Mit dieser Fähigkeit bietet HDL einen wirksamen Schutz vor Arterienverkalkung und ihren Folgeerkrankungen.

Bei einem Zuviel an Triglyzeriden können die Fließeigenschaften des Blutes verschlechtert werden.

Folgende Werte gelten bei Gesunden als normal:

  • Gesamtcholesterin: < 200, 5,16
  • LDL-Cholesterin: < 130, 3,35
  • HDL-Cholesterin: > 40, 1,03
  • LDL/HDL: < 3
  • Triglyzeride: < 150, 1,70

(Werte in mg/dl, mmol/l)


Prävention

Da fettes Essen, eine zu hohe Kalorienzufuhr und Bewegungsmangel häufige Ursachen für zu hohe LDL- und Triglyzeridkonzentrationen sind, kann eine Umstellung des Lebensstils zur Verbesserung der Cholesterin- und Triglyzeridkonzentration im Blut beitragen.

Die wesentlichen Empfehlungen sind:

  1. Gewichtsreduktion (bei Übergewicht)
  2. Viel Bewegung
  3. Nichtrauchen
  4. Viel Gemüse, Ballaststoffen und Obst
  5. Wenig tierisches Fett
  6. Viel Omega-3-Fettsäuren (Hering, Makrele, Leinsamen-, Raps- und Sojaöl)
  7. Bei zu hoher Triglyzeridkonzentration: keinen Alkohol, wenig Zucker