contact us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right.

icons.jpg

Behringstrasse 28a
22765 Hamburg
Deutschland

040 6119999-0

padoc bietet Ihnen ein modernes Betriebliches Gesundheitsmanagement, das durch seinen innovativem Ansatz Gesundheitsverhalten nachhaltig verbessert.

Der Blog für Betriebliches Gesundheitsmanagement

Unser Blog bietet News rund um die Themen Betriebliches Gesundheitsmanagement und Betriebliche Gesundheitsförderung.

Arbeit ist eine Ressource für Gesundheit

Melanie Linnenschmidt

Arbeitende sind im Durchschnitt gesünder als Arbeitslose. Sie weisen ein geringeres Stressbelastung auf erleben einen selbstbestimmteren Alltag. Das Meistern von beruflichen Aufgaben und Herausforderungen ist sinnstiftend und fördert die persönliche Entwicklung. Gut gestaltete Arbeit ist eine Ressource der Gesundheit.

Wahrgenommen wird das Arbeiten durch die Medien häufig als hauptsächlich gesundheitsgefährdend. Schlagworte wie Überbelastung, Zeitdruck und Bürolärm prägen das Bild. Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Arbeitswelt tatsächlich mehr Erholung bieten kann, als das eigene Zuhause. Gemessen wurde der tägliche Verlauf der Konzentration des Stresshormons „Cortisol“ von Berufstätigen verschiedener Branchen zwischen 19 und 63 Jahren. Stressfreier waren die Studienteilnehmer bei der Arbeit.

Unternehmerisches Gesundheitsmanagement bringt die Verantwortung für Gesundheit von Arbeitnehmer und Arbeitgeber zusammen, indem es fordert und fördert. Ein Paradigmenwechsel –weg von der einseitigen Betrachtung von Arbeit als Risikofaktor kann Entwicklungspotentiale nutzen und Ressourcen stärken. Die Gestaltung der Arbeitsprozesse und die Wahrnehmung der Eigenverantwortung durch den Mitarbeiter sind einflussstarke Faktoren auf Gesundheit und Leistungsfähigkeit.

 

Quellen:

Damaske , S., Smyth, J. M. & Zawadzki, M. J. (2014). Has work replaced home as a haven? Re-examining Arlie Hochschild’s Time Bind proposition with objective stress data. Social Science & Medicine 115 (2014) 130 – 138.

DAK (2014). Belastung durch chronischen Stress. Sonderauswertung der Befragung der DAK-Gesundheit im Rahmen des Schwerpunktthemas 2014 – „Rushhour des Lebens“. Die Ergebnisse gelten für die Altersgruppe 25-40.

Kaluza, G. (2014). Gelassen und sicher im Stress. Das Stresskompetenz-Buch. Stress erkennen, verstehen, bewältigen. Heidelberg: Springer.

Ducki, A. (2000). Diagnose gesundheitsförderlicher Arbeit. Eine Gesamtstrategie zur betrieblichen Gesundheitsanalyse. Zürich: vdf Hochschulverlag.

Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Deutscher Gewerkschaftsbund (2013). Gemeinsame Erklärung Psychisch Gesundheit in der Arbeitswelt.

Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt – Die Perspektive der Arbeitgeber. Rede vom Arbeitgeberpräsidenten Dr. Dieter Hundt auf der Tagung „Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt“ Berlin, 29. Januar 2013.